Niklas

Niklas (5 Jahre alt), Diagnose: unbekannt
Symptome: Ängste, Panikattacken und Hilflosigkeit

Sein Tagesablauf ist gezeichnet von Stress und Panikattacken. Kontaktaufnahme zu fremden Menschen sowie zu anderen Kindern fällt ihm schwer und ist teilweise gar nicht möglich. In Konfliktsituationen mit ihnen zieht er sich komplett zurück; bricht weinend zusammen. Auf neue Lebensabläufe reagiert er ängstlich bzw. mit Panikattacken. Niklas kann sich nur in einer für ihn absolut sicheren und vertrauten Umgebung von seiner Mutter lösen.

Er verwendet gerne täglich die gleichen Spielmaterialien und zeigt im Gebrauch immer wiederkehrende Handlungen. Für neue Handlungsabläufe benötigt er von Seiten einer Bezugsperson eine direkte Unterstützung und eine immer stetige Rückversicherung. Es liegt eine Überempfindlichkeit im Bereich der taktilen, kinästhetischen, gustatorischen, olfaktorischen und in der akustischen Wahrnehmung vor. Niklas ist durch sein geringes Selbstbewusstsein, den Panikattacken und seinen Ängsten nicht in der Lage, eigene Wünsche und Bedürfnisse angemessen mitzuteilen.

Otis und Zoe, zwei der Therapiebegleithunde des Geniushof e.V., bilden eine Brücke zwischen der Therapeutin Daniela E. Hahn und Niklas. Die einst selbst auf Hilfe angewiesenen Vierbeiner besitzen eine sehr hohe Feinfühligkeit gegenüber ihren Patienten. Dadurch bildet sich die Basis für eine ganzheitliche Förderung. Ziel der tiergestützten Therapie ist die Kompensierung starker Verhaltensschwierigkeiten, so dass Niklas mit Sicherheit und Freude wieder am Alltag teilnehmen kann. Die ersten Therapieziele beziehen sich auf einen sicheren Umgang mit Stress- und Angstsituationen und der Stärkung des Selbstwertgefühls.

Niklas02aNiklas01a