Weihnachtsmarkt auf der Schwanburg

Liebe Förderer, Partner, Mitglieder und Freunde,

wir laden Sie/Euch herzlichst zu unserem Weihnachtsmarkt in den Nebengebäuden auf der Schwanburg ein.

Wir freuen uns sehr auf einen wunderschönen *Ersten Advent* mit Ihnen/Euch


Herzliche Grüße

Daniela E. Hahn
1. Vorsitzende

Weihnachtsmarkt Esgrus

Momo

26. Oktober 2018:

Und wieder geht ein neuer Stern am Himmel auf *unsere geliebte Momo*

Du warst ein lichtvolles Geschenk, wie du zu uns kamst.

Du hattest Dir gesagt, da will ich hin und Gutes tun.

Du hast die Aufgaben der Chefin vom Geniushof mit sehr viel Würde übernommen und lehrtest uns in Liebe, Geduld, Respekt, Achtsamkeit, Vertrauen und vieles mehr.

Du hast immer gewusst, was Du wolltest und was nicht. Deine wundervollen Eigenschaften, Dein ganzes Sein und Dein Wissen, wie Du auf die Menschen und Hunde gewirkt hast, war und ist EINZIGARTIG.

Für die Therapiekinder warst du die Stille mit voller Liebe und Hingabe. Jede Therapieeinheit war eine Bereicherung für *ALLE*

In den vielen Therapiehundeausbildungen warst Du die wertvollste Ausbilderin für die Therapeuten-Hunde-Teams.

Viele wunderschöne Erinnerungen tragen wir von Dir, liebe Momo, in uns.

Wir sind in großer Dankbarkeit und dies ist die Freude, die wir mit Dir auf ewig teilen.

Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.
(Johann Wolfgang Goethe)

 

Liebe Momo,

in Licht und Liebe bist Du jetzt wieder mit all den wundervollen Seelen vereint, die vor Dir über die Regenbogenbrücke gegangen sind. Wenn Du nun mit Leon (unserem Prinz von der Schwanburg) in völliger Freiheit um die Wette rennst, wird der Himmel wundervoll leuchten und wir werden den Luftzug auf unserer Haut spüren können. Wir lieben Dich und wir werden unser Versprechen einhalten.

In ewiger Erinnerung Deine liebenden Herzen

 

Momo03Momo01Momo02

Hundefreilauf Esgrus

Liebe Hundefreunde


ab dem 03.10.2018 bis ca. März ist der Freilauf von 16:00 bis 18:00 Uhr geöffnet.


Das Geniushof-Team freut sich auf Euch

Freilauf 10 2018

Die Geschichte der Notfallhündin Sascha

Die kleine Sascha konnte am 18. September 2018 aus einem Privathaushalt gerettet werden. Seit bestehen unseres Vereins (15 Jahre) haben wir noch nie so einen grausamen Fall von Vernachlässigung eines Hundes in Deutschland gesehen.

Sascha wurde 6 Jahre in einem Bad gefangen gehalten, sie sollte keine Kontakt zu den Kindern haben. Die Welt draußen, hat sie eher selten gesehen, Kontakt zu Menschen und anderen Hunden auch nicht. Einsam und unversorgt fristet sie still ihr dasein in einem Badezimmer. Zum Schluß gab es laut der Besitzerin nur noch Äpfel und Karotten, da kein Geld für Hundefutter zur Verfügung sei.

In wirklich allerletzter Minute konnte die kleine Sascha von einer beherzten Tierfreundin aus diesem herzlosen Haushalt befreit werden und wir hoffen so sehr, dass sie durchkommt. Die Krallen sind extrem lang, die Zähne - ausnahmslos ALLE - sind von einer wahnsinnigen Belagschicht besetzt, richtiges Kauen ist ihr schon lange nicht mehr möglich. Das kleine Körperchen ist auf ca. 2 kg abgemagert. In wie weit die inneren Organe betroffen sind, können wir noch nicht sagen, jetzt stehen erst einmal viele Tierarzttermine an. Sie muss aufgepäppelt werden, an Gewicht zunehmen, damit baldmöglichst ihre Zähne gemacht werden können, denn in diesem Zustand wird sie keine Narkose überleben.

Wir hoffen und beten, dass sie die psychischen Belastungen mit viel Liebe irgendwann verarbeiten kann.

Was mag in solchen Menschen nur vorgehen, die ein schutzbefohlenes Lebewesen über Jahre wegsperren und billigend in Kauf nehmen, dass so ein Tierchen Tag für Tag ein bisschen mehr stirbt?

Sascha2Sascha3Sascha4Sascha5

 

UPDATE der kleinen Sascha (20.09.2018):

Sascha hatte gestern ihren ersten Tierarztbesuch. Die Krallen wurden schon mal geschnitten, damit ihr das Laufen nicht ganz so schwer fällt. Antibiotikum und Aufbaupräparate für Leber und Nieren gibt es jetzt erst einmal. Blut wurde gezapft, wir erwarten die Werte am Freitag. Ihr Herzchen und ihre inneren Organe sind soweit erstmal unauffällig, grünes Licht erhoffen wir uns nachdem uns die Blutwerte vorliegen.

Die Zähne müssen dringend gemacht werden, wie ja auf den Bilder zu erkennen ist, muss sie dafür in Narkose, was bei ihrem Zustand das größte Risiko darstellt, aber die Gefahr einer Blutvergiftung durch die ganzen Entzündungen und den damit verbundenen Zahnfleischrückgang ist sehr groß.

Am Freitag, 12.10.2018 geht es wieder zum Tierarzt - jetzt ist erstmal noch relaxen im FREIEN und in FREIHEIT angesagt und die kleine Zaubermaus genießt es in vollen Zügen

Sascha1

 

Update Sascha (21.09.2018):

Hallo ihr da draußen, ich bins, die kleine Sascha. Die Menschen, die mich gerettet haben, sagen, dass ich schon eine große Fangemeinde hätte und ich schon bald einen blog machen sollte, was auch immer das bedeutet - verstanden hab ich das noch nicht so ganz, aber ich möchte euch gerne erzählen wie es mir geht.

Heute ist ja schon mein vierter Tag in Freiheit ... Leute, ich genieße das Leben, es ist herrlich. Ich habe so liebe Menschen, die sich um mich kümmern und zurzeit wohne ich mit drei super Hundekumpels zusammen. Wir gehen zusammen Gassi (jetzt weiß ich auch was das ist) und das macht richtig Spaß. Gut, so ganz kann ich natürlich noch nicht mit den anderen mithalten, aber das finde ich nicht schlimm, ich hole schon noch auf.

Ihr wundert euch bestimmt, warum es nur Liegebilder von mir bisher gibt ... na, ich lass mich ordentlich verwöhnen :-D und außerdem war ich heute wieder beim Tierarzt. Soweit ich das raushören konnte, sind alle sehr zufrieden mit meinem Blutbild, hier und da weicht es etwas von der Norm ab, aber alles in allem sehr zufriedenstellend. Die Medikamente und Aufbaupräparate helfen mir, meine Entzündungen im Mund in Schach zu halten ... ich muss noch weiter an Gewicht zunehmen (hab schon 500 Gramm mehr) , damit ich genug Kraft für die große Zahn-OP habe.

Als ich mal vor vielen vielen Jahren einer meiner Hundekumpels habe sagen hören, dass er jetzt ins Paradies geht, habe ich nicht verstanden, was er damit meinte ... aber jetzt .... JETZT weiß ich es.

Ich danke euch allen da draußen - ihr seid die Besten

Sascha

 

02.10.2018:
*update Sascha*

Zwischen diesen beiden Bildern liegen genau 2 Wochen - unglaublich, wie toll sich die kleine Sascha in den wenigen Tagen entwickelt hat. Tatsächlich hat sie schon 2 Kilo mehr auf ihren zarten Rippchen und sie fühlt sich sichtbar wohl.

Am 12.10.2018 ist der große Zahn-OP-Tag für sie und bis dahin hat sie bestimmt genug Kraft und Energie für diesen großen Eingriff. Was überhaupt an Zähnen "gerettet" werden kann, können wir noch nicht sagen, ganz sicher müssen viele der schwarzen und faulen Zähne raus.

Wir möchten uns nochmal bei ALL DEN LIEBEN MENSCHEN <3 -lich bedanken, ihr seid spitze

Sascha vorher nachher

deenes

Anmeldung

Suchen

spendenhaus

Bankverbindung

Mainzer Volksbank eG

IBAN: DE85 5519 0000 0536 5400 16

BIC: MVBMDE55XXX

Heute
Gesamt
608
109856

RSS TWITTER FACEBOOK  

Copyright © 2018 - all rights reserved - Geniushof e.V.